Beiträge

Spende an Kinder- und Jugendhospiz

Spende des Karl-Ernst-Gymnasiums Amorbach für einen guten Zweck

Auch in diesem Jahr durfte sich der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Miltenberg-Kleinheubach über eine Geldspende des Karl-Ernst-Gymnasiums freuen. 900 Euro wurden von den Schülersprechern Paul Dümler und Elisa Tornello sowie dem Schulleiter Ulrich Koch an  Frau Munzinger-Rust als Vertreterin des Kinder- und Jugendhospizdienstes Miltenberg-Kleinheubach übergeben.

Der Erlös stammt aus der letztjährigen „Weihnachtsaktion“ des Amorbacher Gymnasiums. Kurz vor Weihnachten fand, wie es mittlerweile schon Tradition geworden ist, in vorweihnachtlicher Stimmung im Innenhof der Schule ein Weihnachtsmarkt statt. Anschließend lud die Schulfamilie zu einem Weihnachtskonzert unter der Leitung der Musiklehrer Nico Balling und Benjamin Chlopik ein.


Bereits zum zweiten Mal fiel die Wahl der Spendenvergabe bezüglich der „Weihnachtsaktion“ auf den Kinder- und Jugendhospizdienst Miltenberg-Kleinheubach. Diesen Verein zu unterstützen liegt der Schulfamilie besonders am Herzen. Als Aufgabe sieht es der Verein mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern aktuell zahlreiche Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern in ihrem häuslichen Umfeld zu begleiten. Zu den Krankheitsbildern der betroffenen Kinder gehören u.a. Stoffwechselerkrankungen, Krebs- und Muskelerkrankungen. Viele der Kinder haben einen angeborenen Gendefekt, der erst nach einigen Lebensjahren in Erscheinung tritt und zu einem frühen Tod führt. Diese Diagnosen sind nicht heilbar.


Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst begleitet die gesamte Familie, also neben den erkrankten Kindern auch deren Eltern und Geschwister, ab der Diagnose und über den Tod des erkrankten Kindes hinaus. Das Angebot ist für die Familien kostenlos. Deshalb sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter bei ihrer Tätigkeit auf Spenden angewiesen.

2018 Übergabe Kinderhospiz 2

Aktuelle Seite: Home