Ganztagsbetreuung OGS

 Offene Ganztagsbetreuung an Schulen

             KEG OGS

OGS-Flyer (pdf)

Schüler des KEG bewerten OGS (siehe Aktuelles-Archiv)

Formulare und Elternbriefe (siehe Aktuelles-Elternbriefe und Downloads-Offene Ganztagsbetreuung OGS)

 

PÄDAGOGISCHES KONZEPT der Ganztagsbetreuung am Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach

Grundsätzliche Überlegungen und pädagogische Ziele

Jedes Kind ist eine einzigartige Persönlichkeit, die in ihrer Vielfalt individuell gefördert und unterstützt werden soll. Je mehr Zeit zur Verfügung steht, desto besser kann diese pädagogische Forderung umgesetzt werden. Das „Mehr an Zeit“ wird am Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach durch Zusatzangebote und durch die planmäßige Einbindung des Nachmittags in Form der „offenen Ganztagsbetreuung an Schulen (OGS)“ erreicht.

Die OGS am Karl-Ernst-Gymnasium ist ein freiwilliges schulisches Angebot zur ganztägigen Förderung und Betreuung von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 5 bis 8. Sie bietet neben zuverlässiger Betreuung auch erzieherische Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung und der Kompetenzstärkung.

Die OGS bietet einen strukturierten Nachmittag mit bedarfs- und situationsorientierten Angeboten unterschiedlicher Anforderungsbereiche, die flexibel und individuell nutzbar sind. Dazu gehört die Hausaufgabenbetreuung, deren zentrales Anliegen es ist, die Kinder zu lehren, Hausaufgaben so selbständig wie möglich, sorgfältig, eigenverantwortlich und möglichst vollständig zu erledigen. Es gibt feste Regeln, die konzentriertes Arbeiten ermöglichen.

Darüber hinaus bietet das KEG eine dem Alter, Geschlecht und den aktuellen Bedürfnissen angepasste Förderung. Mit den besonderen Angeboten „Lernbüro 56“ und Studierklasse 8 plus/minus sollen z. B. gezielt Defizite aufgefangen und mit fachmännischer Unterstützung behoben werden.

Schülerinnen und Schüler haben zudem die Möglichkeit sich außerhalb der Lernzeiten kreativ und phantasievoll zu beschäftigen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln und den eigenen Wünschen nach Ruhe und Bewegung nachzukommen.

Der Umgang miteinander beim gemeinsamen Mittagessen, in der Freizeit, aber auch in den Lernzeiten stärkt die Fähigkeit zu respektvollem Miteinander und zu Empathie und schafft ein vertrauensvolles Klima. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich akzeptiert und wohl fühlen und gerne in die Betreuung kommen. Auftretende Probleme sollen mit konstruktiven Konfliktlöse-strategien beseitigt werden.

Die OGS soll gleichermaßen Lern- und Lebensraum für alle Teilnehmer sein. Dies zeigt sich auch in der besonderen Ausstattung des Rückzugs- und Aufenthaltsraums (U 18 - Oase), welcher im Sinne des Konzepts "Der Raum als dritter Pädagoge" gestaltet wurde.

Rahmenbedingungen

Kooperationspartner

Arbeitsgemeinschaft Diakonisches Werk Würzburg e.V. Abteilung:

Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe - Erleben, Arbeiten und Lernen e.V.

Pädagogische Leitung:

Karl-Heinz Vetter, Diplom- Sozialpädagoge (BA)

Erlenbacher Straße 41, 63820 Elsenfeld, Tel: 06022/2642469, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen und zeitlicher Rahmen

Die OGS ist für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 bis 8 konzipiert, wobei von Montag bis Donnerstag täglich jeweils 3 Stunden Betreuungszeit vorgesehen sind. Diese beginnt unmittelbar im Anschluss an den Vormittagsunterricht und endet um 16.05 Uhr. Die Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder nur für bestimmte Tage anzumelden. Das Minimum sind zwei Nachmittage, wobei ein Nachmittag Regelunterricht eingerechnet werden kann. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Schüler/eine Schülerin vorzeitig aus der Betreuung entlassen werden.

Kosten

Das Betreuungsangebot ist kostenlos; lediglich für die warme Mittagsverpflegung müssen 4,00 Euro pro Mahlzeit incl. Getränk bezahlt werden.

Zusätzliche einmalige Aktivitäten wie Kino-, Museumsbesuch oder ähnliches müssen von den Schülerinnen und Schülern selbst finanziert werden.

Raumkonzept

Das offene Ganztagsangebot findet ausschließlich in den Räumen bzw. auf dem Außengelände des Karl-Ernst-Gymnasiums statt.

Lern- und Arbeitsbereich

Klassenzimmer U 19, U 20, U 01

Rückzugsbereich

Oase U 18, Schülerlesebücherei, Dachterrasse

Aktiv- und Kreativbereich

Oase U 18

Sportaußenanlagen (Tischtennis, Basketball,

Fußball, Badminton)

Theaterraum U 02

Pausenhof, Pausenhalle (Tischkicker)

Schulverpflegung

Einnahme des Mittagessens

Abgetrennter Teil der Pausenhalle

 Schulverpflegung

Das Jugendhaus St. Kilian in Miltenberg liefert als Caterer täglich eine warme Mahlzeit, wobei unter drei Varianten (normal, vegetarisch und für Muslime) gewählt werden kann. Die Entscheidung für die warme Mahlzeit muss am Schuljahresanfang getroffen werden und wird vertraglich für ein Schuljahr festgelegt; der Vertrag kann nur begründet außerordentlich zum Monatsende gekündigt werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit am Pausenverkauf des KEG einzukaufen oder mitgebrachte Speisen und Getränke zu verzehren.

Grundsätzlich wird das Mittagsessen, egal in welcher Form, gemeinsam im abgetrennten Teil der Pausenhalle an Gruppentischen eingenommen; die Vorbereitung erfolgt durch eigenes Fachpersonal.

Mit der Fertigstellung der aktuell in Planung befindlichen Mensa wird die Essensausgabe dann in diesen Zentralbau verlegt.

Personal

2017 05 Gruppenbild 50P DSC 7498Der Kooperationspartner stellt mindestens drei pädagogische Kräfte, von denen eine die Leitung der OGS übernimmt.

Im Schuljahr 2016/17 wird die Ganztagsbetreuung am KEG von der Pädagogin, Frau Eva Günther geleitet; zum festen Team gehören außerdem Frau Anna Frisch, Frau Jutta Schibschid und Frau Bianca Firmbach, die ein freiwilliges Soziales Jahr ableistet. Zusätzlich wird auch unser französischer Gast, Frau Lucile Chauvrier, die ebenfalls ein freiwilliges soziales Jahr über den Deutsch-Französischen Jugendring, absolviert in der Betreuung im Rahmen von Sportangeboten und der Unterstützung im Fach Französisch im Rahmen der Studierklasse oder des Lernbüros mitwirken.

 

 

 

 

vlnr: Bianca Firmbach, Eva Günther, Anna Frisch, Jutta Schibschid

Das Betreuerteam steht in regelmäßigem Kontakt mit der Schulleitung des KEG, OStDin Bley, und den Stufenbetreuerinnen, OStRin Gabler und OStRin Steinöl.

 Die Essensausgabe erfolgt durch Frau Grieb, die auch den normalen Pausenverkauf betreibt und Frau Seifert.

Gestaltung des Nachmittags  

  Aktivität Konkretes Angebot
   13.05 – 13.35          Mittagessen        gemeinsames Essen (warme Mahlzeit oder Selbstversorger) z. T. Pflichtunterricht
   13.35 – 14.00          Aktive Pause                     Ball- , Bewegungs- oder Gesellschaftsspiele

14.00 – 14.45

Lernzeit 1 für alle

in mehreren

Gruppen

Individuelles betreutes Anfertigen der Hausaufgaben, Zusatzaufgaben

oder

individuelle Förderung

    14.45 – 15.30

Lernzeit 2

oder

Neigungsgruppen

bzw. Freie Spielzeit

Weitere Hausaufgaben, Zusatzaufgaben

evtl. individuelle Einzelmaßnahme (Lernbüro, Studierklasse)

oder

sportliche, musische, gestalterische Aktivitäten

15.30 – 16.00

 

Freie Spielzeit Neigungsgruppen

Ball- , Bewegungs- oder Gesellschaftsspiele

oder

sportliche, musische, gestalterische Aktivitäten

 

Besondere Angebote

Assistenz durch Tutoren

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 und 6 besteht in der Regel am Mittwoch-Nachmittag, jeweils 90 Minuten lang,

die Möglichkeit, bei den Hausaufgaben und auch im anschließenden Freizeitbereich durch Tutoren unterstützt und begleitet zu werden. 

Zusätzlich werden hier auch Materialien in kleinen Gruppen eigenverantwortlich bearbeitet und durch einen Tutor kontrolliert.

 

Fachlehrersprechstunde

Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jgst. (evtl. auch der 9. Jgst.) können an einem Nachmittag jeweils 90 Minuten lang die

sog. Fachlehrersprechstunden in den Fächern M, D, Fs nutzen, in der sie gezielte Unterstützung vor Schulaufgaben erfahren, Defizite beheben

oder unter Anleitung zusätzliche Lern- und Übungsmaterialien bearbeiten können. Auch Begabtenförderung ist hier möglich.

Die Organisation richtet sich nach dem Bedarf, die Fachlehrer können wöchentlich wechseln.

 

 Freizeitangebote und sonstige Bildungs- oder Förderangebote

Freizeitorientierte und sportliche Aktivitäten (Kicker, Fußball, Basketball, Tischtennis, Badminton …)

Lernorientierte Aktivitäten in Ergänzung zum Unterricht (Leseclub, Basteln, Kochen, Malen,
Zeichnen …)

Kulturelle Aktivitäten zur Erweiterung des Wissens und des Interesses (Museumsbesuch, Besuch der örtlichen Büchereien, Kinobesuch …)

Schatzkästchen (Besprechung von Themen, die die Schülerinnen und Schüler selbst wählen)

Kontakte

Wenn Sie Fragen, Wünsche, Anregungen oder Probleme haben, können Sie sich jederzeit an das Team der OGS wenden, ebenso an die Stufenbetreuerinnen und natürlich auch an die Schulleitung des KEG. Die Kontaktaufnahme ist am besten möglich telefonisch über 09373/97113 oder per E-Mail.

Ruth Bley, OStDin                         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dorothea Gabler, OStRin            Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sabine Steinöl, OStRin

Eva Günther, Leiterin der OGS   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Qualitätsmanagement

Es finden regelmäßige Besprechungstermine des pädagogischen Teams statt, in bestimmten Abständen auch mit dem Pädagogischen Leiter der EAL, Dipl. Päd. K. Vetter.

Zusätzlich gibt es (etwa im 6 - Wochenrhythmus) Teamsitzungen mit allen genannten Personen, die mit der Gestaltung der OGS zu tun haben.

Mindestens einmal im Schuljahr wird im Rahmen einer Evaluation bei Schülern und Eltern überprüft, ob das Konzept der OGS eingehalten wird und ob es den Anforderungen entspricht.

Aktuelle Seite: Home Schulprofil Ganztagsbetreuung OGS